Die CDU Mössingen verschiebt ihr für Juli geplantes Jubiläum

Schweren Herzens verschoben

Die CDU Mössingen verschiebt ihr für Juli geplantes Jubiläum aufgrund der Corona-Pandemie ins nächste Jahr. Online wird das 50-jährige Bestehen des Stadtverbandes aber auch schon in diesem Sommer gefeiert.

„Wir haben bereits viel Aufwand und viele Ideen in das Jubiläum gesteckt, dementsprechend schwer fällt uns die Absage“, so Dirk Abel, Vorsitzender der CDU Mössingen. Für den 11. Juli war ein großer Festakt geplant mit prominenten Gästen, unter anderem der CDU-Bundesvorsitzenden und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, sowie einem bunten Rahmenprogramm.

„Das Gesamtumfeld ist nicht so, dass wir ein Jubiläum feiern können und möchten“, so Abel. „Wir freuen uns schon jetzt auf eine besondere Jubiläumsfeier in der heißen Phase der Bundestagswahl 2021 und haben direkt mit den Vorbereitungen begonnen“, erklärt der Stadtverbandsvorsitzende.

Dass ein CDU-Jubiläum in Mössingen ein Jahr später stattfindet ist keine Neuheit: Bereits beim 25-jährigen Jubiläum in den 1990er Jahren war dies auch der Fall.
Das historische Datum am 14. Juli soll trotzdem nicht in Vergessenheit geraten. Das Team des Stadtverbandes tüftelt bereits an Ideen, wie über Online-Kanäle und in den Printmedien an das 50-jährige Bestehen der CDU in Mössingen erinnert werden kann. Und auch an der geplanten „Einheitswanderung“ am 4. Oktober, die – inklusive Führung – rund um die Streuobstwiesen und hoch zu den örtlichen Wahrzeichen Bergrutsch und Dreifürstenstein führen soll, wird weiterhin festgehalten.

Die erste Veranstaltung des Festprogramms im März, eine Diskussionsrunde mit der Kultusministerin von Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, musste dagegen abgesagt werden.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben